Vertiefungsmodul (B1)

LIKOM-AOK_Gesundheit+MediationWas die Seele stark macht
Gesund durch Stressbewältigung und Selbstfürsorge

Gesundheitsthemen werden immer bedeutender, sowohl für die Haupt- und Ehrenamtlichen als auch für die Geflüchteten. Daher bietet die AOK Gesundheitskasse Ludwigsburg-Rems-Murr gemeinsam mit der MEDIATION LIKOM GmbH ein neues, kostenfreies Fortbildungsangebot an. Ziel ist es, mit professionellen und nachhaltigen Seminaren die Freude und Gesundheit in der Flüchtlingsarbeit zu erhalten.

Seminarbeschreibung

Das Fortbildungsangebot setzt sich aus zwei aufeinander aufbauenden Bausteinen zusammen: Die Grundlage bildet das Kompaktseminar „Freude und Gesundheit in der Flüchtlingsarbeit erhalten mit Mediation“. Darauf aufbauend gibt es drei Vertiefungsmodule. Das Aufbauseminar B behandelt verschiedene Ebenen der Stressbewältigung:

  • Instrumentelles Stressmanagement: Stressoren reduzieren, indem auf konkrete Belastungssituationen reagiert wird und zukünftige Belastungen verringert oder ausgeschaltet werden. Beispiele: Zeitplanung, Prioritäten und Grenzen setzen.
  • Mentales Stressmanagement: persönliche, stressverstärkende Motive und Einstellungen werden reflektiert und in förderliche Denkmuster transformiert. Beispielsweise:  Relativieren, Distanzieren, Sinngebung.
  • Regeneratives Stressmanagement: unlustbetonte Stressmomente wie beispielsweise Angst, Ärger, Schuld, Neid, Kränkungen können kurzfristig und langfristig durch Methoden der Stressbewältigung positiv beeinflusst und bewältigt werden. Entspannungsmethoden helfen sehr, mit Belastungssituationen besser umzugehen.
Die drei Vertiefungsmodule behandeln folgende Themen:

  1. Modul A: Gut im Gespräch bleiben – Rezept: „Mediation mit Intervision“
  2. Modul B: Was die Seele stark macht – Gesund durch Stressbewältigung und Selbstfürsorge
  3. Modul C: Umgang mit traumatischen Erfahrungen bei Geflüchteten – Achtsamkeit, Resilienz, Praxistipps

Die unterschiedlichen Vertiefungsmodule können einzeln und unabhängig voneinander belegt werden. Wir empfehlen jedoch grundsätzlich, zunächst an einem Kompaktseminar und anschließend an einem oder mehreren Vertiefungsmodulen teilzunehmen. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie hier. Zusätzlich können Sie sich über das Anmeldeformular im blauen Kasten rechts anmelden.

Wir sind für Sie da

Sie haben Fragen zu diesem Fortbildungsangebot? Frau Saadet Sahin ist unsere Ansprechpartnerin für Seminare für Haupt- und Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit. Sie freut sich auf Ihren Anruf unter 07141 6887999 oder Ihre Nachricht per Mail an seminare@likom.info.